Mein liebstes Tortenrezept, eine kleine pinke Henne & nützliches über Isolierband in der Küche ! [Ostertorte : Mohn-Topfen-Himbeer]

DSC_0333 (3)

Hallo Leute!

Bald steht Ostern vor der Tür & das Fasten hat nun endlich ein Ende. Na? Habt ihr euch brav an die Vorsätze gehalten? Meine Absicht 40 Tage keine Schokolade zu essen scheiterte bei meinem letzten Oster-DIY, bei dem ich viele bunte Schokoeier um mich kullern hatte kläglich. Ich sag‘ ja immer: der Wille zählt. Und ich will Schokolade! Doch es geht auch manchmal ohne:

So stelle ich euch heute mein absolut liebstes Tortenrezept vor, welches mich schon Jahre auf Geburtstagsfeiern & Kaffeetafeln mit zufriedenen Gesichtern und genüsslichen Seufzern beglückt. Vor langer Zeit im Internet auf dieses wunderbare Rezept gestoßen, gescreenshotet & nie wieder aus den Händen gegeben. Meine geliebte Mohn-Topfen-Himbeertorte ❤

In der Handhabung schien mir dieses Rezept anfangs etwas schwer & so eignete ich mir Skills an, welche ich euch auf jeden fall weitergeben möchte. Ich habe ja auch ,lange genug daran gefeilt und herumexperimentiert um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Was Isolierband damit zu tun habt-lest ihr später 🙂

Hier die Zutaten für den saftigen Tortenboden:zutaten tortenboden (2)

  • 100 g weiche Butter
  • 90 g Kristallzucker ( Backzucker)
  • 30 g Staubzucker
  • 4 Eier
  • 70 g gemahlene Haselnüsse
  • 150 g gemahlener Mohn
  • Prise Salz

Was ihr für die Topfencreme braucht:

  • 250 g Magertopfenzutaten creme und gelee (2)
  • 500 ml Schlagobers
  • 1 Beutel Argartine ( pflanzlicher Gelatineersatz) oder 5 Blatt Gelatine
  • Zitronenaroma
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Für das Himbeergelee braucht ihr:

  • 250 g Himbeeren
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 1/4 Beutel Argartine oder 2 Blatt Gelatine

Nützliches Zubehör: Tortenring, Silikonpinsel, Tortenspitze, Tortentransportbox & das gute alte Isolierband.

Für den Tortenboden trennt als erstes die Eier & schlagt die Butter mit dem Staubzucker schaumig. Nach & nach werden die Eigelbe hinzugefügt. Nun kann das Eiklar mit dem feinen Kristallzucker & einer Prise Salz schmierigen Eischnee geschlagen werden. Jetzt den Mohn mit den Haselnüssen vermischen und in die Buttermasse einrühren. Danach wird der Zuckerschnee langsam untergehoben. Nun könnt ihr die Masse in eine 26 cm große Springform füllen & bei 180° ca. 20 Minuten backen. Tipp: Damit der Boden ebenmäßig wird, lasst die Form vorm Backen mehrmals auf die Arbeitsfläche fallen.

Und nun geht’s an die leckere Creme. Für diese verrührt in einer Schüssel den Topfen mit dem Zucker und Vanillezucker.Fügt etwas Zitronenaroma hinzu. Als Nächstes schlagt den Obers halbfest.Wenn ihr Argartine als Geliermittel verwendet wärmt nun einen Topf auf und verrührt einen Beutel Argartine mit dem Viertel der Schlagsahne. Nicht zu heiß – langsam 2 Minuten aufkochen lassen. Nun könnt ihr den Schlagobers unter die Topfenmasse heben.

Tipp 1 mit Isolierband: Damit die schwere Torte beim Transport auf dem Kuchenteller oder auf dem Boden der Transportbox samt Tortenspitze nicht verrutscht,nehmt einfach Isolierband und klebt es, indem ihr die Enden miteinander verbindet, auf den Boden der Transportbox. Darauf kommt ein Blatt Tortenspitze. Nun kann der Mohnboden Platz nehmen.Ich habe schon einige nervenaufreibende Autofahrten mit Torten am Schoß als Beifahrer hinter mir – jetzt funktioniert es ganz entspannt & die Torte kommt immer unversehrt an 😀

Jetzt nehmt den Tortenring &  das Isolierband zur Hand: Tipp 2! Legt den Ring um den ausgekühlten Tortenboden & fixiert ihn rundherum mit Isolierband, damit ihr die Größe bestimmen könnt. Das ist insofern wichtig, da ihr den fixierten Ring nun wieder vom Boden heben müsst. Jetzt benötigt ihr etwas Öl, Backzucker und einen Silikonpinsel. Mit diesem streicht ihr die obere Hälfe des Tortenrings dünn mit Öl ein & streut den Backzucker darüber. Durch leichtes klopfen löst sich der überschüssige Zucker von der Form wieder. Wenn ihr später den Tortenring von der fertigen Torte abzieht, erzielt ihr ein perfektes Ergebnis & die Creme bleibt wunderschön glatt 😀

isotrick (2)

Nun könnt ihr den Tortenring wieder auf den Tortenboden setzen & die Topfencreme darauf glatt verstreichen. Für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank damit. Wenn alles durchgekühlt ist, bereitet das Himbeergelee zu: nehmt die Himbeeren und püriert sie mit einem Esslöffel Zucker. Zum gelieren reicht ein Viertel eines Beutels Argartinepulver. Erhitzt es mit dem Himbeerpüree in einem Topf & rührt dies gut durch. Jetzt könnt ihr das Gelee als letzte Schicht auf der Torte verteilen & nochmals für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

schicht fertig (2)

Zum Schluss kann die leckere Torte noch verziert werden – dieses Mal mit etwas essbarem Gras als Nest, Zuckereiern & einer süßen pinken Henne von Lindt. Schon ist sie fertig – meine Lieblingstorte im Ostergewand ❤

torte fern (2)

DSC_0343 (2)

Bis bald – durch Michi’s Augen ❤

 

3 Gedanken zu “Mein liebstes Tortenrezept, eine kleine pinke Henne & nützliches über Isolierband in der Küche ! [Ostertorte : Mohn-Topfen-Himbeer]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s