Thailand – Koh Samui Part 1 [ ich erzähle euch über meine 1. Fernreise ]

Hallo Leute!

Willkommen bei meinem Thailand-Blogpost Teil 1 !

Heute nehme ich euch zu einem Stückchen Thailanderlebnis mit. Ja richtig gelesen: nicht Urlaub sondern Erlebnis. In diesem Land lässt sich sehr wohl ein erholsamer Strandurlaub arrangieren, doch meine bessere Hälfte und ich konnten unsere 8 Buchstaben nicht ruhig halten & hatten einiges zu entdecken.

Los geht’s:

Am 15.09.2015 um 22.40 war es endlich soweit – unser langersehnter Trip nach Koh Samui hat begonnen! Der Flug  startete mit Emirates von Wien aus. Insgesamt flogen wir 11 Stunden mit einem kurzen Aufenthalt in Dubai. 5 Stunden Zeitverschiebung bescheren einen Jetlag, der sich gewaschen hatte, doch eines kann ich euch sagen:  der Aufwand lohnt sich!

Wir verbrachten also insgesamt 7 Tage in Koh Samui, der letzte Tag war für Bangkok reserviert, doch dazu später.

Mitten in der Nacht kamen wir im Anantara Bophut Resort & Spa an. Es war DIE Entschädigung pur. Bereits beim Einchecken erfuhren wir den tollen Service und vorallem die Freundlichkeit unserer Gastgeber mit einem niedlich angerichteten Eistee und kalten Erfrischungstüchern. Der Anblick des Eingangsbereichs erweckte in uns Vorfreude auf die kommenden Tage. Die Empfangsdame führte uns persönlich zu unseren Zimmern und die Koffer wurden sofort nachgebracht.

Nun waren wir endlich angekommen: unser Reich für die nächsten Tage. Ein wunderschön eingerichtetes Zimmer, in welchem  moderner auf thailändischen Stil traf.  Müde und erledigt vom Flug fielen wir ins große Bett. Der nächste Morgen mit einem tollen Ausblick kam schon bald.

20150918_074844


Wir freuten uns auf weitere aufregende, wunderschöne Tage auf der Insel. Es hatte immer über 30°.Der Himmel war jedoch öfter bedeckt, was mich eigentlich nicht störte, da ich als heller Hauttyp sowieso verbrannt wäre. Die UV-Strahlung in diesem Land ist bei bewölktem Himmel trotzdem so stark, das man auch bei leichtem Sonnenschein Farbe abbekommt. ( oder wie in meinem Fall – Röte )

Wir erkundeten meistens die Insel mit den Sammel- Pickups, welche recht günstig waren und pro Fahrt um die  50 Baht kosteten. Das sind umgerechnet ca. € 1,30. Vormittags ging es meistens los zu den Tempeln und View- Points und abends waren 2-3 Stunden Strand angesagt.

Koh Samui hat so viel zu bieten. Kulturelle Tempel und Sehenswürdigkeiten hatten als erstes unsere Aufmerksamkeit. Das Wahrzeichen von Koh Samui ist der Wat Phra Yai oder auch genannt Big Buddha Temple. Dies ist eine buddhistische Tempelanlage, die 1972 erbaut wurde. Das tolle daran ist nicht nur der Tempel, sondern die 12 Meter hohe, sitzende, goldene Buddhastatue. Und dieser Anblick haut einen wirklich um!

20150918_104518

Nachdem uns der Anblick des goldenen Buddhas so überwältigt hatte, hielten wir uns etwas länger in der Tempelanlage auf und entdeckten etwas faszinierendes.

Im Tempel saß ein Mönch der uns von weiten sah.Er bat uns zu sich. Wir knieten barfuß vor ihm bevor mir noch klar wurde, das er uns segnete. Und zwar – mit Glück. Er machte dies, indem er unsere umfassten, ausgestreckten Hände mit einer Art, in heiliges Wasser getauchten, Strohrute klopfte. Mit sanfter Stimme sprach er uns auf Englisch “ Good Luck “ zu. Danach bekamen wir ein buntes Armband um die Handgelenke und er segnete uns nochmals als Paar. Ich war sehr berührt von diesem Moment und möchte diese Erfahrung niemals missen.

20150918_110033


Das war’s vom Thailand-Blog Teil 1 !

Die weiteren Teile folgen schon bald – Ihr könnt gespannt sein.

Bis Bald – durch Michi’s Augen

4 Gedanken zu “Thailand – Koh Samui Part 1 [ ich erzähle euch über meine 1. Fernreise ]

  1. Pingback: Das war mein Jahr 2015 – Jahresrückblick ganz persönlich. | Eyes of Michi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s